Ha Noi

Auf der Suche nach Onkel Ho!

Ho-Chi-Minh, das Gesicht welches auf jedem Geldschein prangt, liegt im Mausoleom einbalsamiert und kann besichtigt werden. Aktuell ist er aber gerade auf Reise, er wird jedes Jahr nach Russland gebracht und dort frischgemacht.

Wir nahmen wieder den local Bus – 7000 Dong (26 Cent).Nach dem wir etwas ratlos an Bushaltestelle standen, half uns ein älteres Ehepaar, welches unmittelbar an der Bushaltestelle auf den typischen viel zu kleinen Plastikstühlchen saß. Mit Zeichensprache und Straßenkarte wurde der richtige Bus erarbeitet und man erklärte uns wie man den Bus anhält. Wir durften uns dann auf die freien Stühle setzen und warten, Getränke wurden auch angeboten, das ließen wir dann doch lieber sein.

Erstes Ziel war der West Lake und 2 Pagoden.

Dann ging es weiter ins Regierungsviertel zum Mausoleum

Es gibt übrigens etwa 7 Millionen Motorbikes in der 10 Mio Einwohner Stadt Ha Noi. Die Gehsteige sind zu Roller-Parkplätzen umgewandelt, meist sogar bewacht. Es sitzen überall Wachmänner, die die guten Stücke bewachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.