Elefanten, Dschungel und (keine) Blutegel

Tag 2 Koh Chang

Wir starteten nach einer zu kurzen Nacht auf einer viel zu harten Matratze mit dem Roller in das nahe gelegene Elefanten-Camp. Elefanten-Trekking wollten wir nicht, nur mal schauen.

Die meisten Dickhäuter waren unterwegs und trugen Touristen durch den Dschungel. Aber der Nachwuchs war da. Der Elefant war 6 Jahre alt und für 50 Baht konnten wir eine Schale 🍌 kaufen und uns mit dem „Kleinen“ anfreunden.

img_0734

img_0739

Mittagessen waren wir im selben Restaurant wie am Vortag und dann ging es mit dem Roller in den Dschungel.

Ziel war der Khlong Phlu Wasserfall. Nachdem wir 20 Minuten über Stock und Stein gestolpert sind erreichten wir unser Ziel. Neben dem Tosen des Wasserfalls hörte man im Dschungel einen kreischenden Dauerpfeifton, keine Ahnung welche Tiere da hausen.

Fische die beißen, bellen nicht
Dschungelpfad
Khlong Phlu Wasserfall
Khlong Phlu Wasserfall
Fische die beißen, bellen nicht
Fische die beißen, bellen nicht

Natürlich bin ich direkt ins Wasser, wo mir die viele  Fische in die Füße zwickten, war echt nicht ohne. Dann fing es an zu donnern und der Himmel wurde dunkel. Einen Augenblick später goss es aus Eimern oder Badewannen.

Monsunregen
Monsunregen

Es gab zum Glück eine Unterstellmöglichkeit und nach 20 Minuten war das Unwetter vorbei.

Regen-Video

Nun ging es auf den Rückweg und wir hatten ganz schön Panik vor Blutegeln, aber zum Glück 🍀 sind wir verschont geblieben.

Wir waren noch gar nicht am Hoteleigenen Strand, der ganz schön weit weg ist, also ging es wieder mit  unserem Scoopy los. Jedoch blieben wir an einem weiteren Elefanten-Camp hängen, wo wir einen 18-Monate alten Elefenten fütterten.

Elefantenbaby
Elefantenbaby

DCIM112GOPRO

 

Endlich am Hotel-Beach angekommen, wurde es leider schon Dunkel und wir machten einen Strandspaziergang während die Sonne unterging.

img_ Ramayana-Beachclub

Zum Abschluss des Tages cruisten wir noch mit dem Roller durch die Gegend und suchten unsere Lieblingssüßspeise: Mango Sticky Rice.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.