Beach, Kanu, Schnorcheln

Tag 3 auf Koh Chang

Letzte Nacht keine Baustelle, keine Tiere im Zimmer und keinen Umzug, dafür ein schreiendes Baby.

Nachdem Frühstück mit Omelette und gebratenem Reis gings an den Hotel-Strand. Wir wollten mit dem Kanu eine Insel in Sichtweite erobern und da Schnorcheln- nachdem wir eine gefühlte Ewigkeit am Tresen des Kanu-Verleihs standen, wurde uns gesagt, dass dieser heute geschlossen sei. Ich war erst mal bockig und habe mich in die Sonne gelegt, währenddessen hat  Marie ein Kanu organisiert. Also ging es mit Kanu los zu meinem ersten Sonnenbrand.

Kanufahren
Kanufahren
Blick von der kleinen Insel auf Koh Chang
Blick von der kleinen Insel auf Koh Chang
Marie Unterwasser
Marie Unterwasser
Icke
Icke

Am Nachmittag wurde noch der Süden der Insel erkundet und paradiesische Strände entdeckt und die „Rasta-View“-Bar.

Rasta-View-Bar

Reggae Musik, coole Leute, kaltes Bier und ein wahnsinnsblick auf die Bucht. Gibt auch günstige, aber einfache Zimmer.

Unterwegs fanden wir ein nettes Thaifood-Lokal am Straßenrand : „The Kitchen“, wo wir gut und günstig gegessen haben.

The Kittchen

Pad Thai 40 Baht
Pad Thai 40 Baht

Chicken mit Thaibasilikum auf ReisMango-Shake

Ganz im Süden, sehr versteckt, am Khong Koi Beach, gibt es verschiedene kleine Resorts bzw. Bungalows. Die geteerte Straße hörte schon lange auf und eine abenteuerliche Piste durch den Dschungel führt zu einem traumhaften Strand.

Khong Koi Beach

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.