Cat Ba


Mit dem Zug ging es in 2,5 Stunden von Ha Noi nach Hai Phòng, dann zu Fuß in 20 Minuten zur Fähre. 

Der Bahnhof Ga Long Biên in Ha Noi ließ schlimmes befürchten, der Zug von außen machte auch keinen guten Eindruck, aber das Erste Klasse Abteil war erste Sahne. Tolle Ledersitze und WLAN. Der Zug fuhr pünktlich los und kam auch pünktlich an, Grüße an die Deutsche Bahn.

Die Fähre benötigt 45 Minuten auf die Insel, eine fliegende Händlerin hatte den Plan mich solange zu nerven, bis ich was kaufe. Sie fing dann an mir auf den Arm zu tippen und zu sagen: nice tattoo, nice tatto; ohne Atempause und unter stätigem antippen. Nach einigen Minuten hat sie aber erkannt, dass ich hartnäckig bleibe und sich ein anderes Opfer gesucht.

Am Fähranleger angekommen, sahen wir schon unser Hostel, was wir allein wegen der Aussicht gebucht hatten (12,50 p.P. mit Frühstück im Bungalow mit eigenem Bad).

Der Bungalow war recht einfach und Renovierungsbedürftig,  aber für 2 Nächte dürfte das gehen. In der ersten Nacht wurden wir von Geräuschen im Strohdach geweckt, wahrscheinlich eine Ratte oder ein Vogel der sich ein Nest baut, wir haben uns für letzteres entschieden. Das Frühstück war einfach, aber bei der Aussicht nimmt man das auch gern in Kauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.