And once again

Letzter Tag in Bangkok

Erst wurde Schlaf nachgeholt und dann ging es mit dem Taxi-Boot in Richtung Grand Palace.

Es musste noch auf ein Taxi umgestiegen werden, der Fahrer war sehr nett und schaltete auch ohne horrende Festpreis-Angebote das Taximeter ein. Allerdings gefiel ihm mein Knallerosa T-Shirt nicht, denn sein König war gestorben. Es kommen täglich bis zu 50000 Menschen zum Königspalast um Abschied zu nehmen. Also kauften wir uns schwarze Trauershirts und mischten uns unter das Volk. Es ist schwer zu erklären, was dort passiert. Tausende sitzen in Kilometerlangen Pavillions und warten. Warten bis die Touristen durch sind, um sich vom verstorbenen König zu verabschieden. Wenn um vier die Touristen gehen, haben die Thai den Tempel bis um 9 für sich.

Wir trotteten so durch die Gegend, als plötzlich die Garde panisch wurde und alle Leute von dem Wegen kehrten: Move, Quickly, Quickly… Aha, da kam er wieder, der Kronprinz und künftige König, jetzt sind wir ja bald buddies.

Wir machten uns dann auf den Weg nach Patpong, Nachtmarkt und Rotlichtmeile. Wenn man das Bangkoker Verkehrssystem versteht, dann kommt man mit der richtigen Kombi aus Boot, Taxi, TukTuk, U-Bahn und Skytrain überall hin. Und vor allem einfacher und günstiger als die Berliner BVG.

img_0233

 

DCIM111GOPRO
The King

DCIM111GOPRO

Grand Palace

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.